CDU-Team aus Koisdorf ist stolz auf Koisdorf und seine Menschen

Karl-Heinz Arzdorf, Ortsvorsteher in Koisdorf, kandidiert bei den Kommunalwahlen am 26.05.2019 erneut für das Amt des Ortsvorstehers. „Koisdorf hat sich in den vergangenen fünf Jahren prächtig entwickelt. Nach Abschluss der gelungenen Straßensanierungen im Dorfkern wurde auch die Internetversorgung von bis zu 100 Mbit sichergestellt. Die Herausforderungen während der Flüchtlingskrise 2015 und unsere gelungene 825-Jahre-Feier im Jahr 2017 wurde mit Bravour bewältigt.“ blickt Arzdorf zufrieden auf die ablaufende Wahlperiode zurück.

„Als Glücksfall für die gesamte Dorfgemeinschaft darf der Erwerb und die eigene Bewirtschaftung des Dorfgemeinschaftshauses „Wendelinus“ betrachtet werden. Hier ist ein Kleinod mit Vorbildcharakter geschaffen worden. Allen Akteuren hierzu meinen herzlichen Dank und vollste Anerkennung.“ stellt Karl-Heinz Arzdorf weiter fest.

Karl-Heinz Arzdorf will gemeinsam mit Heinrich Klar, Markus Isenhöfer, Thomas Waldminghaus und Joachim Fiege und mit dem Gedanken eines gemeinsamen guten Miteinanders auch die künftigen Herausforderungen angehen.
Insbesondere

– der vorgesehene Kindergartenneubau,
– die Ausweisung eines neuen kleinen Baugebietes,
– der Zusammenhalt von Alt und Jung und
– die Pflege des Vereinswesens

sieht das CDU-Team als die wesentlichen Ziele für die kommende Wahlperiode an.

Auch die Pflege und der Erhalt des dörflichen Raumes ist Arzdorf wichtig. „Wir treten für den Erhalt unserer Streuobstwiesen und Artenreichtum durch entsprechende Maßnahmen ein.“

Weiterhin hat sich die CDU in Koisdorf die Einrichtung eines Dorfarchives (Heimatmuseum) als Ziel gesetzt. „Im Dorfgemeinschaftshaus stehen Räumlichkeiten für ein Dorfarchiv bzw. Heimatmuseums zur Verfügung. Wir wollen das Projekt möglichst bald umsetzen.“ so Henry Klar.